facebook
offizieller_Club

Z3/Z4 Treffen im Balance-Hotel am Wörthersee 11.09. - 14.09.2014

Die Anreise am Donnerstag 11. September ist leider komplett verregnet, Außentemperatur 13 Grad. Karnische Dolomitenstraße könnte so schön sein, aber der Regen lässt keine Kurvengaudi aufkommen, die Landschaft ist schön grün und bei Sonnenschein sicher ein Traum. Auch bei der Ortsdurchfahrt von Velden ist der Eindruck eher "tot", die wenigen Touristen verlieren sich in den noch geöffneten Geschäften. Dafür ist der Empfang im Balance Hotel umso wärmer, Andrea und Karl Grossmann begrüßen jeden einzelnen Gast wie alte Bekannte und die Zettis werden gleich dekorativ im Eingangsbereich aufgestellt. Beim Begrüßungscocktail, wo eine Diashow der letztjährigen Veranstaltung gezeigt wird ergeben sich die ersten Kontakte und es zeigt sich wieder dass die Zetti-Fahrer alle gleich ticken und einfach nette Leute sind. Abends verwöhnt uns Andrea mit dem ersten 4-Gang-Menü und wir fühlen uns schon jetzt gut aufgehoben.

Freitag, 12.09. Pünktlich um 9:30 Uhr geht es auf die erste Tour, natürlich erst nach einem ausgiebigen Frühstück und den ersten Benzingesprächen. Es ist bewölkt und kühl aber das tut der grandiosen Landschaft keinen Abbruch, wir erklimmen die Turracher Höhe. Die Straßenschäden verlangen viel von Fahrwerk und Fahrer zumal unser Guide Karl es ordentlich krachen lässt. Nach traumhaften Ausblicken auf der Nockalmstraße kommen wir zu unserem ersten Ziel des heutigen Tages, eine Besichtigung des letzten Hochofens. Die Führung dauert fast eine Stunde und wir sitzen wieder auf um zur Heiligenbach Hütte zu fahren wo wir eine urige Suppe sowie einen typischen Kuchen (den Reindling) mit gefüllter Almbutter probieren dürfen. Die Landschaft wird immer schöner (soweit das überhaupt möglich ist) und die Zeit vergeht viel zu schnell - aufsitzen ist angesagt. Insgesamt wollen 51 Reidn (Kurven) genommen werden, wobei wir ab Reidn 47 wieder im Regen fahren. Wir kommen um 15:30 am Hotel an und sind immer noch ganz wuschig von den vielen Eindrücken. Eine nostalgische Kaffeetafel wärmt uns auf. Um 18:30 Uhr gibt es wieder ein ganz hervorragendes Menü das vom Team des Balance Hotels vorzüglich kredenzt wird.

Samstag, 13.09. Neuer Tag, um 9:30 Uhr geht´s los - leider hat es die ganze Nacht durch geregnet und will auch nicht aufhören. Wir fahren einige Kilometer auf der Autobahn Richtung Feistritz und Weißensee zur Almrauschütte wo Musikanten uns begrüßen und wir mit Frigga und Gröschtl versorgt werden. Im Anschluss ist Bogenschießen angesagt, wobei bei manchen bereits beim Durchziehen der Bogensehne das Ende des Wettbewerbs erreicht ist. Wir werden gut mit Oktanhaltigem versorgt und ziehen weiter zur Privatkapelle Schloss Foscari wo der Diakon eine Andacht hält und danach auch die Zettis mit dem Segen von oben versorgt. Man glaubt es kaum, danach hat der Regen aufgehört! Die Heimreise gestaltet Karl offen, so kommen wir kurz nach 16 Uhr im Hotel an und können uns auf die Gala am Abend einstimmen. Das Menü ist ein Traum nach dem Motto "Only 4 you" mit Live Musik und Köstlichkeiten auf ganz hohem Niveau. (Von uns gibt´s dafür eine Haube und einen Stern!) Wieder zeigt sich dass die Truppe super zusammen passt, die Stimmung reißt nicht ab, der Abend ist ein großer Erfolg für uns und unsere Gastgeber.

Der Morgen der Abreise ist da, mit Wehmut plündern wir ein letztes Mal das reichhaltige Frühstücksbuffet und nehmen Abschied wobei sich Andrea wieder persönlich für jeden Gast Zeit für einige nette Worte nimmt. Wir kommen gerne wieder, ganz herzlichen Dank an das Team vom Balance Hotel und natürlich Andrea und Karl. Die fast unbekannten und idyllischen Strecken waren handverlesen und ließen uns jeden Regentropfen vergessen.

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14